Institut IFT
> Zum Inhalt

Institut für Fertigungstechnik und Photonische Technologien
Univ.Prof.DI.Dr. techn.
Friedrich Bleicher

TEC-Lab - Labor für Fertigungstechnik
Franz-Grill-Straße 4,
Obj. 221, E311-1
1030 Vienna, Austria


DI Gerhard Wiesinger

+43-(1)-58801-311792
wiesinger@ift.at


Daniel Finkeldei, M.Sc.

+43-(1)-58801-31112
finkeldei@ift.at

Tagungsbüro

Fr. Andrea Kavourmas

Tel.: +43-(0)1-58801-31106
Fax: +43-(0)1-58801-31195
office@ift.at
Homepage: http://www.ift.at

Endbearbeitung

Während spanlose Fertigungsverfahren wie Strahlschneidverfahren bei der Endbearbeitung von Faserverbundbauteilen in den letzten Jahren eine gewisse Verbreitung gefunden haben, so ist die spanabhebende Fertigung bzw. Endbearbeitung kaum zu umgehen. Möchte man komplexe Strukturen aus FKV herstellen, ist es allgemein notwendig Bohr- und Fräsoperationen zu setzen, um Fügestellen zu bearbeiten oder Anschlussmaße zu erzeugen.

Nichtsdestotrotz hat sich auch in den letzten Jahren verstärkt die Schleifbearbeitung von Faserverbundbauteilen zu einer Alternative von Bohr- und Fräsoperationen entwickelt. Die bei diesem Fertigungsverfahren vorliegenden, geringen Eingriffstiefen führen zu reduzierten Schnittkräften und verbesserten Oberflächenqualitäten. So konnte in verschiedenen Zerspanungsuntersuchungen gezeigt werden, dass sowohl die Delamination [1] als auch die Ausfransungen und Absplitterungen reduziert werden können.

Sogar mit dem heutigen Wissensstand in der Sachgüterproduktion und der Technik im Allgemeinen setzen solche Endbearbeitungsoperationen große Hürden, sofern man hochwertige Endprodukte reproduzierbar und ökonomisch erzeugen möchte.

 

Literatur:

[1] Geis, T. Klingelhöller, C., Hintze, W.: Constant depth scoring of fibre reinforced plastic structures to prevent delamination.
In: Procedia CIRP (2014) 14: 205. https:/doi.org/10.1016/j.procir.2014.03.103